Veranstaltungen


So, 25.09.16
bis Fr, 30.09.16

Ländliches Leben im späten Mitte..

Ländliches Leben im späten Mittelalter

Anstelle der heutigen Siedlungen im Umfeld der Stadt Kon...

Anstelle der heutigen Siedlungen im Umfeld der Stadt Konstanz bestanden im Mittelalter vermutlich nur bäuerliche Weiler, die neben der Selbstversorgung auch für die Versorgung der Stadt Konstanz und des Bischofssitzes eine Rolle gespielt haben. Umgekehrt haben sie vom Austausch mit der Stadt profitiert. Die Ausstellung im Museum Rosenegg will diese Epoche ins Bewusstsein rücken und nachhaltig darstellen. Eintritt: 8 CHF pro Person. Die Ausstellung ist noch bis Ende 2017 im Museum Rosenegg zu sehen. Information und Kontakt: www.museumrosenegg.ch, Tel. +41 (0)71 672 81 51

Veranstaltungsort
Museum Rosenegg, Bärenstrasse 6
8280 Kreuzlingen, Schweiz    Kartenansicht

So, 25.09.16
bis Sa, 31.12.16

Same but different

Same but different

Ab 01.04.16   Ausgangspunkt der Installation von M...

Ab 01.04.16   Ausgangspunkt der Installation von Margit Bartl-Frank ist ihre Beobachtung der Machtverschiebung hin zu wirtschaftlichen Institutionen, Notenbanken und multinationalen Unternehmen. Sie fragt, ob solchen Multis heute mehr vertraut wird als Kirche oder Politik und ob Macht durch Abhängigkeit entsteht. Die Installation zeigt Papst-Kronen neben Zahlenreihen, wie man sie von der Börse kennt – „same but different“? Information & Kontakt: www.konstanzer-konzil.de info@konstanzer-konzil.de, Telefon +49 7531 363 27 0
Zielgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Senioren

Veranstaltungsort
Schnetztor
78462 Konstanz

Eintrittspreis: Eintritt frei

So, 25.09.16
bis Fr, 02.12.16

Weibsbilder

Weibsbilder

Weibsbilder

Triptychen im Konstanzer Stadtraum Bereits im 15. J...

Triptychen im Konstanzer Stadtraum Bereits im 15. Jahrhundert hat es bemerkenswerte Frauenbiografien gegeben. Das Projekt Weibsbilder porträtiert sieben Frauen, die während der Konzilzeit in Europa gelebt haben und die es zu großem Einfluss brachten. Sie werden als Triptychen im Konstanzer Stadtraum dargestellt und erzählen Passanten ihre bewegte Lebensgeschichte. Die Weibsbilder erinnern damit nicht nur an Lebensläufe einzelner, sondern bringen den Betrachtern die Lebensumstände mittelalterlicher Frauen näher. Ein Projekt im Rahmen von „Designer für Gerechtigkeit“ von Daniela Borgogno und Fabienne Soller in Kooperation mit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung und den Technischen Betrieben Konstanz.

Veranstaltungsort
Innenstadt Konstanz
78462 Konstanz

Veranstalter
Konzilstadt Konstanz, Marktstätte 1
78462 Konstanz
Tel. +49(0)7531 363-27 0
E-Mail: info@konstanzer-konzil.de

Eintrittspreis: Eintritt frei

So, 25.09.16
bis Mo, 31.10.16

KonzilsteLLen

KonzilsteLLen

KonzilsteLLen

Die „Konzilstellen“ führen an Originalschauplätze der Ko...

Die „Konzilstellen“ führen an Originalschauplätze der Konzilgeschichte in Konstanz. An zehn Stationen können Sie Geschichten und Orte des Konstanzer Konzils erleben und entdecken – und das nicht nur in Text und Bild: Ein Guckloch rückt das Münster in den Blick, ein Saiteninstrument lädt dazu ein, den Klang der Stadt mitzugestalten und wer möchte, kann als Erinnerung ein Bild von sich als Imperia machen lassen. Videos, die im Rahmen der Kinderakademie der Konzilstadt entstanden, vertiefen die Themen der Stelen für junge KonzilentdeckerInnen. Eine Ausstellung für alle, die sich grundlegend und kurzweilig, gezielt oder im Vorrübergehen über das Konstanzer Konzil informieren wollen. Flyer & Weblinks in Englisch, Französisch, Italienisch und Tschechisch begleiten die Ausstellung, die von zahlreichen ortsansässigen Unternehmen unterstützt wird.  

Weitere Informationen als PDF-Datei

Zielgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Senioren

Veranstaltungsort
Konstanz Innenstadt
78462 Konstanz

Veranstalter
Konzilstadt Konstanz, Marktstätte 1
78462 Konstanz
Tel. +49(0)7531 363-27 0
E-Mail: info@konstanzer-konzil.de

Eintrittspreis: Eintritt frei

So, 25.09.16
bis Mi, 12.04.17

Das Rheinrad

Das Rheinrad

Das Rheinrad

DAS RHEINRAD Licht, Schatten, Bewegung: Diese dre...

DAS RHEINRAD Licht, Schatten, Bewegung: Diese drei Elemente bilden die Basis der Installation „Das Rheinrad“. Ein vom Künstler Ulrich Vogl entworfenes Speichenrad wird zur Wasserseite hin am Rheintorturm angebracht. Als Rad der Zeit läuft es unaufhörlich, 24 Stunden am Tag. Der Lichtkegel eines Scheinwerfers vom gegenüberliegenden Ufer trifft nachts auf das Räderwerk und verbindet wie einst die alte Brücke beide Ufer miteinander. Bewegte Schattenbilder werden durch die unaufhörliche Drehung des Rades erzeugt und verbinden die Gegenwart mit der Vergangenheit. Im Rahmen von Kunstfonds Konzil. Information & Kontakt: www.ulrich-vogl.de
Zielgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Senioren, Barrierefrei

Veranstaltungsort
Rheintorturm, Rheinsteig
78462 Konstanz    Kartenansicht

E-Mail: info@konstanzer-konzil.de

Veranstalter
Konzilstadt Konstanz, Marktstätte 1
78462 Konstanz
Tel. +49(0)7531 363-27 0
E-Mail: info@konstanzer-konzil.de

Eintrittspreis: Eintritt frei

So, 25.09.16
bis So, 20.11.16

Konzilstühle

Konzilstühle

Konzilstühle

Im Pfalzgarten des Konstanzer Münsters setzt sich eine...

Im Pfalzgarten des Konstanzer Münsters setzt sich eine Kunstinstallation von Susanne und Cornelius Hackenbracht aus überlebensgroßen Stuhlskulpturen mit dem Kräftespiel auseinander, dass die Begegnungen und Verhandlungen der Jahre 1414-1418 geprägt hat. Heutige Betrachter sind zur Nutzung der Skulptur eingeladen. Die hierarchischen Spannungen und verschiedenen Positionen werden dadurch erlebbar. Information & Kontakt: www.neue-kunst-am-ried.de
Zielgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Senioren

Veranstaltungsort
Pfalzgarten, Pfalzgarten
78462 Konstanz    Kartenansicht

E-Mail: info@konstanzer-konzil.de

Veranstalter
Konzilstadt Konstanz, Marktstätte 1
78462 Konstanz
Tel. +49(0)7531 363-27 0
E-Mail: info@konstanzer-konzil.de

Eintrittspreis: Eintritt frei

So, 25.09.16
bis Mi, 28.09.16

EuroNorm '14 - Aspekte zur Konzi..

EuroNorm '14 - Aspekte zur Konzilsgeschichte: Die Welt der Hübschler..

EuroNorm '14 - Aspekte zur Konzilsgeschichte: Die Welt der Hübschlerinnen

Die EuroNorm-Serie geht in die dritte und nächste Runde:...

Die EuroNorm-Serie geht in die dritte und nächste Runde: Begonnen hat die Künstlergruppe Bodensee (kg see) 2014 mit einer Modell-Präsentation im Gewölbekeller, gefolgt von einer Ausstellung zu verschiedenen Themen der Konzilsgeschichte. In dieser wurden erstmals einzelne Aspekte rund um das Konzilsgeschehen auf und mit Europaletten dargestellt. Doch warum Europaletten? Die europaweit genormte Europalette ist in der Ausstellung im wörtlichen wie auch im übertragenen Sinn Bild- und Informationsträger. Schon zu Konzilszeiten reiste und transportierte man auf Handelswegen, ohne sie wäre ein reger Austausch nicht möglich gewesen. Heute dient die Europalette nicht nur als Waren und Informationsträger, sondern auch als Objekt europaweiter Vernetzung und allgemein gültigen Wertes und Maßes. Sie wird europaweit gleich verstanden. So blieb die Palette natürlich auch im Jahr 2015 der rote Faden der EuroNorm-Serie. Diesmal lenkte die Künstlergruppe den Fokus entsprechend des Jahresthemas auf den Theologen und Reformator Jan Hus. Und nun 2016 „die Welt der Hübschlerinnen“: Ein Wort aus der Zeit des Konzils, das über das Jahresthema Imperia hinausgeht und viele verschiedene Ansätze bietet. Stimmt es, dass die Damen zum Teil in Fässern übernachtet haben? Woran hat man sie erkannt? Bewegen wir uns in ihrem Kreis? Die Werke sind im September im Gang und in der Kundenhalle des Landratsamtes Konstanz ausgestellt. Die beteiligten Künstler der Künstlergruppe sind Christine Kostelezky, Erika Lohner, Markus Meyer, Uwe Petrowitz, Marianne Riexinger, Wolfgang Schmidberger, Carola Weber-Schlak, Alexander Weinmann sowie Günther Widenhorn. Die Vernissage findet am 06.09.2016 um 19:00 Uhr im Landratsamt Konstanz statt.

Veranstaltungsort
Landratsamt Konstanz, Benediktinerplatz 1
78467 Konstanz    Kartenansicht

So, 25.09.16, 10:00
bis Fr, 30.09.16

Hieronymus von Prag: Sonderausst..

Hieronymus von Prag: Sonderausstellung

Hieronymus von Prag: Sonderausstellung

Hieronymus von Prag: Sonderausstellung zum Lebensweg und...

Hieronymus von Prag: Sonderausstellung zum Lebensweg und zweiten Leben des böhmischen Gelehrten Hieronymus studierte an den Universitäten Prag und Oxford, war Lehrer und Magister an vier europäischen Universitäten und intensiv auf Reisen unterwegs. Als Mitstreiter des Reformkreises in Böhmen wurde er am 30. Mai 1416 als rückfälliger Ketzer beim Konstanzer Konzil zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt. Öffnungszeiten: Di – So, 10 – 17 Uhr Eintritt: frei, Führungen auf Anfrage, Gruppen bitte anmelden Veranstaltungsort: Hus-Haus, Hussenstraße 64, Konstanz Information: www.konstanz.de Telefon +49 7531 – 29042 hus-museum@t-online.de
Zielgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Senioren

Veranstaltungsort
Hus-Museum, Hussenstraße 64
78462 Konstanz    Kartenansicht

Veranstalter
Hus-Museum, Hussenstraße 64
78462 Konstanz

Eintrittspreis: Eintritt frei

So, 25.09.16, 11:00
bis So, 02.10.16

Ausstellung "Kaspar und die vers..

Ausstellung "Kaspar und die verschwundene Riechkugel"

Ausstellung

Im Seemuseum werden die Originalillustrationen von Ralf ...

Im Seemuseum werden die Originalillustrationen von Ralf Staiger zum gleichnamigen Buch ausgestellt und anhand dieser mit teils auch neuen Texten von Chris Inken Soppa aufgezeigt, wie Kinder zu Konzilszeiten gelebt haben.   Die Ausstellung beginnt am Sonntag, 19.6.2016 mit einer kleinen Vernissage mit Lesung um 14 Uhr. Sie endet am Sonntag, 02.10.2016, wiederum mit einer Abschlussveranstaltung um 14 Uhr.  Eintritt: Erwachsene: CHF 8.- Ermässigt (Jugendliche ab 10 Jahren, Studierende, Pensionierte): CHF 5.- Familien (2 Erwachsene + 2 Kinder): CHF 15.-
Zielgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien

Veranstaltungsort
Seemuseum Kreuzlingen, Seeweg 3
8280 Kreuzlingen , Schweiz    Kartenansicht

Eintrittspreis: 8 €

So, 25.09.16, 15:15
bis So, 16.10.16

Historische Lädine

Historische Lädine

Historische Lädine

Segelfahrten mit der historischen Lädine. Abfahrt:...

Segelfahrten mit der historischen Lädine. Abfahrt: vor dem Gebäude der BSB im Konstanzer Hafen, Steg 4. Bei „Höherer Gewalt“ kann der Fahrbetrieb eingestellt werden. Fahrpreise (Tickets an Bord): Erwachsene 12 €, Ermäßigte 9 €, Kinder (5 bis 15 J.) 6 €, Familien mit 2 Kindern 25 €. Information & Kontakt: www.laedine.de, Telefon +49 151 10 99 88 56, info@laedine.de
Zielgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Senioren

Veranstaltungsort
Hafen Konstanz, Hafenstraße
78462 Konstanz    Kartenansicht

Veranstalter
Lädinenverein Immenstaad eV.


Eintrittspreis: 12 €

Mo, 26.09.16, 09:00
bis Fr, 30.09.16

Frauenpower in der modernen Kunst

Frauenpower in der modernen Kunst

Frauenpower in der modernen Kunst

Zeitgenössische tschechische Künstlerinnen stellen sich...

Zeitgenössische tschechische Künstlerinnen stellen sich vor „DIE Kunst“ als Begriff ist weiblich. Dennoch stehen Frauen selten in der Welt der Kunst im Vordergrund. In den meisten Gruppenausstellungen dominiert das männliche Geschlecht. Sind die Männer die besseren Künstler? Die Ausstellung in der Rathausgalerie der Stadt Konstanz stimmt nachdenklich. Gezeigt wird ein Querschnitt durch Generationen, verschiedene Stilrichtungen und Konzepte. 16 Künstlerinnen werden sich in Gemälden, Grafiken, Installationen und Plastiken, in abstrakter sowie in figuraler Form präsentieren. Die Ausstellung wird durch das Tschechische Zentrum München und Prag sowie Dr. Jaromira und Ottokar Kirstein unterstützt und organisiert. Kuratorin ist die Prager Künstlerin und Galeristin Vera Krumhanzlova.
Zielgruppe: Erwachsene

Veranstaltungsort
Rathausgalerie, Kanzleistraße 13-15
78462 Konstanz    Kartenansicht

E-Mail: info@konstanzer-konzil.de

Veranstalter
Hus-Museum, Hussenstraße 64
78462 Konstanz

Eintrittspreis: Eintritt frei

Di, 27.09.16
bis Di, 27.12.16

Hus in Konstanz - Das Ende eines..

Hus in Konstanz - Das Ende eines Reformators

Der Prager Reformator Jan Hus wurde am 6. Juli 1415 wege...

Der Prager Reformator Jan Hus wurde am 6. Juli 1415 wegen Ketzerei öffentlich verbrannt. Doch bevor dies geschah, lebte er in der Stadt erst drei Wochen völlig frei, später dann in Gefangenschaft. Währenddessen hielt er sich im Dominikaner- und Franziskanerkloster, am Münsterplatz und in der Hussentraße auf. Der Rundgang lässt die Geschichte dieser Orte wieder aufleben. Jeden 2. und 4. Dienstag im Monat und jeden 2. und 4. Samstag im Monat um 14.30 Uhr, Treffpunkt: Tourist-Information, Dauer: 1 ½ - 2 Stunden, Preis: 10,00€
Zielgruppe: Erwachsene

Veranstaltungsort
Tourist Information Konstanz, Bahnhofplatz 43
78462 Konstanz    Kartenansicht
Tel. 07531 133 026

Veranstalter
Tourist Information Konstanz, Bahnhofplatz 43
78462 Konstanz
Tel. 07531 133 026


Eintrittspreis: 10 €

Di, 27.09.16, 19:00
bis Do, 08.12.16

Mit dem Ritter unterwegs - Durch..

Mit dem Ritter unterwegs - Durch Konzilzeit und Mittelalter

Der werte Ritter von Schreckenstein entführt Sie in da...

Der werte Ritter von Schreckenstein entführt Sie in das Spätmittelalter. Auf einem Rundgang durch die Konziljahre erfahren Sie „allerley“ darüber, wie die Menschen damals lebten, was sie glaubten und wovor sie Angst hatten. Ritter von Schreckenstein enthüllt Ihnen außerdem Orte und Ereignisse der „großen Geschichte“, aber auch des alltäglichen Lebens. Hören Sie von gruseligen oder ergötzlichen Berichten und Legenden aus jener Zeit der alten Rittersleut. Highlights Niederburg Münster 24. März bis 31. Oktober 2016 jeden 2. und 4. Dienstag im Monat um 19.00 Uhr   Weitere Termine: 14. Januar, 11. Februar, 10. März, 10. November, 8. Dezember 2016 um 19.00 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene, Senioren

Veranstaltungsort
Münsterplatz
78462 Konstanz

Veranstalter
Tourist Information Konstanz, Bahnhofplatz 43
78462 Konstanz
Tel. 07531 133 026


Eintrittspreis: 12 €

Fr, 30.09.16, 17:00
bis Fr, 28.10.16

Hofnarr, Spion und Richental

Hofnarr, Spion und Richental

Als das Konzil stattfand, galt es weitreichende theolo...

Als das Konzil stattfand, galt es weitreichende theologische und politische Fragen zu klären. Der Zeit- und Augenzeuge Ulrich Richental gibt Aufschluss. Folgen Sie ihm, dem Konstanzer Bürger und historischen Chronisten, durch die Stadt. Treffen Sie auf dem Rundgang Königin Barbara, Ehefrau des römisch-deutschen Königs Sigismund oder den päpstlichen Sekretär und Humanisten Poggio Bracciolini, aber auch eine Fischersfrau und nicht zuletzt den spanischen Hofnarren und Spion des Königs von Aragon, Mossén Borra. Highlights Hohes Haus Münster Altes Rathaus Konzil Nur mit Voranmeldung unter 07531-133026 oder stadtfuehrung@konstanz-tourismus.de  
Zielgruppe: Erwachsene, Senioren

Veranstaltungsort
Tourist Information Konstanz, Bahnhofplatz 43
78462 Konstanz    Kartenansicht
Tel. 07531 133 026

Veranstalter
Tourist Information Konstanz, Bahnhofplatz 43
78462 Konstanz
Tel. 07531 133 026


Eintrittspreis: 18 €

Fr, 30.09.16, 20:00
bis Mo, 03.10.16

Europäische Avantgarde um 1400

Europäische Avantgarde um 1400

Beim Konstanzer Konzil trafen zum ersten Mal in der Musi...

Beim Konstanzer Konzil trafen zum ersten Mal in der Musikgeschichte verschiedene Musikstile aus ganz Europa aufeinander. Die Konzertreihe „Europäische Avantgarde um 1400“ lässt 600 Jahre nach dem Konzil byzantinische, russische, franko-flämische und sogar osmanische Melodien für die Zuhörer erklingen und erlebbar werden. In kurzweiligen Einführungen werden jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn die Bezüge zum Konstanzer Konzil geschildert.     30.09. Cappella Romana, 20 Uhr, Münster Das amerikanische Vokalensemble hat sich die griechische und byzantinische Liturgie zu eigen gemacht. Zum musikalischen Repertoire gehören die kulturellen Verflechtungen, die zur Zeit des Falls von Konstantinopel 1453 zwischen Ost- und Westkirche bestanden.     01.10. Cappella Pratensis, 20 Uhr, Münster Dieses Ensemble interpretiert in seinen Gesängen die Werke des vermeintlichen Konzilteilnehmers Guillaume Dufay. Hier finden sich Themen wie Umbruch und Kirchenspaltung sowie dynastische Verbindungen wieder.     02.10. Ensemble Sirin, 20 Uhr, Inselhotel Das russische Ensemble Sirin beeindruckt mit Stücken aus der orthodoxen Musikkultur. Einflüsse des Kiewer Gesangs und Bauernweisen der volkstümlichen Pilgerbewegungen zeigen, wie sich die russische Delegation auf dem Konstanzer Konzil präsentierte.     03.10. Ruhi Ayangil Ensemble, 16 Uhr, Wolkensteinsaal Ausgehend von den Handschriften in der Richental-Chronik wissen wir heute, dass wohl auch Osmanen am Konzil teilgenommen haben. Ruhi Ayangil inszeniert zusammen mit dem Musikethnologen Ralf Jäger osmanische Kompositionen aus der Zeit um 1400.   Tickets an allen Vorverkaufsstellen des Theater Konstanz Vorverkauf 15 € / 11 € ermäßigt Abendkasse 19 € /14 € ermäßigt Festivalpass für alle vier Konzerte (nur im Vorverkauf erhältlich): 50 € / 38 € ermäßigt    

Weitere Informationen als PDF-Datei

Zielgruppe: Erwachsene, Barrierefrei

Veranstaltungsort

78462 Konstanz

Veranstalter
Konzilstadt Konstanz, Marktstätte 1
78462 Konstanz
Tel. +49(0)7531 363-27 0
E-Mail: info@konstanzer-konzil.de

Fr, 30.09.16, 20:00

Europäische Avantgarde um 1400: ..

Europäische Avantgarde um 1400: Cappella Romana

Europäische Avantgarde um 1400: Cappella Romana

Beim Konstanzer Konzil trafen zum ersten Mal in der Musi...

Beim Konstanzer Konzil trafen zum ersten Mal in der Musikgeschichte verschiedene Musikstile aus ganz Europa aufeinander. Die Konzertreihe "Europäische Avantgarde um 1400" lässt 600 Jahre nach dem Konzil byzantinische, russische, franko-flämische und sogar osmanische Melodien für die Zuhörer erklingen und erlebbar werden. Das amerikanische Vokalensemble Cappella Romana hat sich die griechische und byzantinische Liturgie zu eigen gemacht. Zum musikalischen Repertoire gehören die kulturellen Verflechtungen, die zur Zeit des Falls von Konstantinopel 1453 zwischen Ost- und Westkirche bestanden. Vorverkauf ab 19.09. an allen VVK-Stellen des Theater Konstanz. Vorverkauf 15€/11€ erm. Abendkasse 19€/14€ erm. Festivalpass für alle vier Konzerte (nur im VVK) 50€/38€ erm. Einführung um 19:00 Uhr in den Freiräumen Konstanz (Vor der Halde 5).  

Veranstaltungsort
Münster Unserer Lieben Frau, Münsterplatz 1
78462 Konstanz    Kartenansicht

 1  2  3  4




Powered by RCE-Event.de