Veranstaltungen


Mi, 07.03.18, 22:00

Minne meets Poetry: Weltgedanken..

Minne meets Poetry: Weltgedanken mit Musik

Marco Todisco ist ein Cantautore der Jetztzeit. Er singt...

Marco Todisco ist ein Cantautore der Jetztzeit. Er singt vorwiegend auf Italienisch und kombiniert die Liedermacherei mit irrwitzigem Geschichtenerzählen. Samuel Messerli ist eine lebende Rhythmusmaschine. Er vermag mit Körper und Mund ein ganzes Drumset zu imitieren. TODISCO & MESSERLI klingen leise und melodiös, doch dann rattern und grooven sie. Eintritt: 14, ermäßigt 7 Euro

Veranstaltungsort
K9 Kommunales Kunst- und Kulturzentrum Konstanz e.V., Hieronymusgasse 3
78462 Konstanz    Kartenansicht
Tel. 07531

Eintrittspreis: 14 €

Do, 08.03.18, 20:00

Minne meets Poetry: Heimatliebe ..

Minne meets Poetry: Heimatliebe mit Heizmann, Banholzer, Homburger

Norbert Heizmann, Thomas Banholzer und Notker Homburger ...

Norbert Heizmann, Thomas Banholzer und Notker Homburger ergründen seit 2004 die eigenwillige und grenzüberschreitende Eingeborenenmusik vom Bodensee. Dabei spielen und singen sie Altes und Neues, Traditionelles und Eigenes mit Texten „wie die Schnorre gewaxen ischt“. Der Spaß, mit vorhandenem und neuem Material zu spielen, steht im Vordergrund – nicht so sehr historische Genauigkeit. Musikalisch bewegen sie sich zwischen Folk, Blues und Jazz mit teils sehr exotischer Instrumentierung und es ist durchaus auch einmal der ein oder andere Jodel zu hören. Eintritt: 14, ermäßigt 7 Euro

Veranstaltungsort
Richentalsaal im Kulturzentrum am Münster, Wessenbergstraße 43
78462 Konstanz    Kartenansicht

Eintrittspreis: 14 €

am, 09.03.2018, 19:00
bis Fr, 09.03.18

Minne meety Poetry: Klangspiel d..

Minne meety Poetry: Klangspiel damals mit Alan Julseth

Oswald von Wolkenstein muss ein beeindruckender Sänger u...

Oswald von Wolkenstein muss ein beeindruckender Sänger und Literat gewesen sein. Der grenzüberschreitend bekannte Solist und Spezialist für mittelalterliche Musik, Alan Julseth, wird uns im historischen Pulverturm einen Einblick in die Werke Wolkensteins und der Minnekultur des Mittelalters geben. Eintritt: 10, ermäßigt 7 Euro

Veranstaltungsort
Pulverturm, Rheinsteig 6
78462 Konstanz    Kartenansicht

Eintrittspreis: 10 €

Fr, 09.03.18, 21:00

Minne meets Poetry: Klangspiel j..

Minne meets Poetry: Klangspiel jetzt mit Max Prosa

Ein Abend mit Max Prosa zwischen Lyrik, Liedern und Erzä...

Ein Abend mit Max Prosa zwischen Lyrik, Liedern und Erzählungen. Im Gepäck: Ein Buch, das im Februar im Schwarzkopf Verlag erschienen ist und eine Rückbesinnung auf den Kern: Prosa, seine Texte, sein Instrument, ganz bei sich. Am Anfang war der Text. Worte, Verse, Reime – noch nie hatte Max Prosa Probleme, seine Gedanken und Beobachtungen zu Papier zu bringen. Prosa hätte ein großer Dichter werden können, aber er hatte mehr im Sinn: seine Poesie mithilfe von Musik in einen neuen Kontext zu überführen und so ein großes organisches Ganzes zu erschaffen. „Mit geht es nicht unbedingt darum, etwas zu sagen, was noch nie gesagt wurde“, sagt Prosa. „Sondern ich will das, was bereits gesagt wurde, so formulieren, dass es gefühlt wird.” Eintritt: VVK 15, AK 18 Euro

Veranstaltungsort
Kulturladen Konstanz e.V., Joseph-Belli-Weg 5
78467 Konstanz    Kartenansicht

Eintrittspreis: 18 €

Sa, 10.03.18, 15:00

Minne meets Poetry: Wortakrobati..

Minne meets Poetry: Wortakrobatik für Kinder und Jugendliche

Dem Kieler Lyriker Arne Rautenberg ist es ein großes Anl...

Dem Kieler Lyriker Arne Rautenberg ist es ein großes Anliegen Kindern den oft zu großen Respekt vor Gedichten zu nehmen und zu zeigen, dass man auch mit Sprache spielen und Spaß haben kann. Er bietet mit Kindergedichten und Reimen dem Unsinn, dem freien Spiel mit Laut und Sinn ein Forum und sorgt damit für Unterhaltung, Überraschung und Staunen. Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Kinder frei

Veranstaltungsort
Richentalsaal, Kulturzentrum am Münster, Wessenbergstraße 43
78462 Konstanz    Kartenansicht

Eintrittspreis: 3 €

Sa, 10.03.18, 22:00

Minne meets Poetry: Wortakrobati..

Minne meets Poetry: Wortakrobatik Late Night - Störte & Place

Die beiden Konstanzer Singer-Songwriter Störte & Place b...

Die beiden Konstanzer Singer-Songwriter Störte & Place bringen die Party zum Kochen! Keine Bühne bleibt ungerockt, wenn die beiden auftreten. Und schon gar nicht eine so ungewöhnliche Location, wie die Studiobühne der Südwestdeutschen Philharmonie.

Veranstaltungsort
Studio der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, Fischmarkt 2d
78462 Konstanz    Kartenansicht

Eintrittspreis: Eintritt frei

So, 11.03.18, 15:00

Minne meets Poetry: Tonwechsel i..

Minne meets Poetry: Tonwechsel im Kirchenschiff

Der Profi-Sprecher Sebastian Fuchs trifft auf den Orgelp...

Der Profi-Sprecher Sebastian Fuchs trifft auf den Orgelpianisten der Sankt Gebhardts-Kirche. Eintritt: 14, ermäßigt 12 Euro

Veranstaltungsort
St. Gebhard-Kirche, St. Gebhard Platz 12
78467 Konstanz    Kartenansicht
Tel. +49 (0) 7531 94 23 700

Eintrittspreis: 14 €

So, 11.03.18, 18:00

Minne meets Poetry: Tonwechsel U..

Minne meets Poetry: Tonwechsel Unlimited mit Rapper Curse und Miki K..

Rapper Curse und Miki Kekenj von der Südwestdeutschen Ph...

Rapper Curse und Miki Kekenj von der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz verschmelzen HipHop und Klassik zu einer farbenreichen neuen Geschichte, die erzählt wird mit Rap, Violine und Orchester. Eintritt: 38 €/ 28 €/ 18 €

Veranstaltungsort
Schänzlehalle, Winterersteig 23
78462 Konstanz    Kartenansicht

Eintrittspreis: 38 €

So, 11.03.18, 20:00

Minne meets Poetry: Tonwechsel m..

Minne meets Poetry: Tonwechsel mit Sergio Vesely

Sergio Vesely, der sich gerne als ein in Deutschland hei...

Sergio Vesely, der sich gerne als ein in Deutschland heimisch gewordener „chilenischer Singvogel“ bezeichnet, präsentiert mit Gitarre, Akkordeon und unverwechselbarem Wirt das bunte Liederprogramm seines Lebens. Eintritt: 14, ermäßigt 7 Euro

Veranstaltungsort
K9 Kommunales Kunst- und Kulturzentrum Konstanz e.V., Hieronymusgasse 3
78462 Konstanz    Kartenansicht
Tel. 07531

Eintrittspreis: 14 €

am, 19.04.2018
bis Fr, 20.04.18

Europäische Avantgarde um 1400

Europäische Avantgarde um 1400

Zum Abschluss der Konzert-Reihe "Europäische Avantgarde ...

Zum Abschluss der Konzert-Reihe "Europäische Avantgarde um 1400" präsentieren Konzilstadt Konstanz und SWR 2 2018 Musik zur Zeit des Konstanzer Konzils, die in den vorigen Jahren noch nicht zu hören war: Lieder von Oswald von Wolkenstein und liturgische Musik, wie sie von den Sängern am Konstanzer Münster während des Konzils aufgeführt worden sein könnte. Die Musikfestivals in den Jahren 2014-2017 waren geprägt durch internationale Ensembles, die in ihren Konzerten erstmals wieder Musik zum Erklingen brachten, die wahrscheinlich im Gefolge der Konzilsteilnehmer aus England, Frankreich, Italien, Russland und der Türkei damals in Konstanz zu hören war. Jetzt schauen wir auf die Stadt und ihre Gäste, unter denen auch der berühmte Sänger und Dichter Oswald von Wolkenstein aus Südtirol war. Und das Ensemble Ordo Virtutum widmet sich den Heiligen der Stadt Konstanz.   Ensemble Ordo Virtutum Liturgische Musik am Münster Konstanz 19. April 2018, 20.00 Uhr Münster Konstanz   Das Ensemble Ordo Virtutum wurde vom Musikwissenschaftler Prof. Dr. Stefan Johannes Morent gegründet und versteht sich als Spezialensemble für Musik des Mittelalters, das von kleineren kammermusikalischen Besetzungen bis zum szenischen Musiktheater tätig ist. Herausragend waren ihre Aufführungen der „Carmina Burana“, „Wolfenbütteler Marienklage“ oder „Ordo Virtutum“ von Hildegard von Bingen. Ziel ist die Verbindung von Interpretation und musikwissenschaftlicher Forschung, um einen Zugang zur musikalischen Welt des mittelalterlichen Europa zu eröffnen. Zusammen mit dem SWR entstanden Produktionen wie „Notker der Dichter“, „Hermann der Lahme – das Staunen des Jahrhunderts“ oder „Insula felix - Musik aus dem Inselkloster Reichenau“. Das Ensemble gastiert mit seinen Programmen regelmäßig bei zahlreichen internationalen Festivals in Europa, USA und Australien, bei denen von der Presse „die artistische Meisterschaft in Gesang und Instrumentalspiel“ immer wieder gelobt wird. Ordo Virtutum geht der Frage nach, wie die Musik am Konstanzer Münster selbst während der Konzilsjahre geklungen haben könnte. Hierzu rekonstruiert das Ensemble Ordo Virtutum unter der Leitung von Stefan Johannes Morent eine Liturgie zur Vesper, dem feierlichen Abendlob der Kirche, im Konstanzer Münster während des Konzils. Es erklingt u.a Musik zur Verehrung der Konstanzer Heiligen Pelagius, Gebhard und Konrad. Die Grundlage bilden Fragmente von Choralhandschriften aus Konstanz, die von Stefan Morent jüngst im Stadtarchiv Konstanz entdeckt wurden.   Ensemble Sequentia Oswald in Konstanz 20. April 2018, 20.00 Uhr Concept Store St. Johann   Benjamin Bagby gilt als einer der versiertesten und innovativsten Interpreten mittelalterlicher Musik. Das von ihm gegründete Ensemble Sequentia machte seit Beginn er 1980er Jahre Furore mit herausragenden Interpretationen von Repertoire aus der Zeit vor 1300. So studierte Sequentia als eines der ersten Ensembles das Gesamtwerk von Hildegard von Bingen ein, es erschien jüngst in einer neuen 9-teiligen Ausgabe bei Sony. Intensive musikwissenschaftliche Forschung verbindet Bagby mit einer faszinierenden Präsenz in seinen Konzerten, seine Performance überzeugt das Publikum durch seine immer wieder überraschende Unmittelbarkeit, sensationell auch seine Interpretation des frühenglischen Epos Beowulf. Mit Norbert Rodenkirchen erarbeitet er seit einigen Jahren spezielle Programme der frühen Neuzeit für Stimme und Flöte. Rodenkirchen, Flötist und Komponist, lehrt in Köln, und ist sowohl in der Musik des Mittelalters als auch in der Neuen Musik aktiv. Er ist seit 1996 Mitglied von Sequentia. Die beiden interpetieren Lider von Oswald von Wolkenstein. Während des Konstanzer Konzils prangert der Tiroler Dichter und Sänger in seinen Liedern die Missstände in der Stadt und die politischen Ereignisse im Konzil an. Einerseits beklagt er sich über die hohen Preise, den Diebstahl und die fehlende Unterkünfte (Wer machen well sein peutel ring) andererseits beschreibt er einen verheerenden Besuch im Nachtlokal (Der seines laids ergeczt well sein). Auch berichtet er in politischen Liedern über Konzil-Ereignisse (Ich hab gehört durch mangen granns -- ein Lied über Jan Hus). Neben den berühmten autobiographischen Lieder Oswalds ( Unter Anderem : Es fügt sich, und Durch Barbarei, Arabia) werden Instrumentalstücke basierend auf Melodien von Oswald aufgeführt.

Veranstaltungsort
Münsterplatz
78462 Konstanz

Veranstalter
Konzilstadt Konstanz, Marktstätte 1
78462 Konstanz
Tel. +49(0)7531 363-27 0
E-Mail: info@konstanzer-konzil.de

am, 14.06.2018
bis Mo, 09.07.18

La Juive

La Juive

Die Oper „La Juive“ von Jacques F. Halévy und Eugène Scr...

Die Oper „La Juive“ von Jacques F. Halévy und Eugène Scribe nimmt als leidenschaftliches Plädoyer für mehr Menschlichkeit und Toleranz im „Jahr der Religionen“ einen ganz besonderen Stellenwert ein. In einer Zeit, in der Konflikte aufgrund von Herkunft, Nationalität und Religion alltäglich zu werden scheinen, kann die darstellende Kunst neue Perspektiven auf den Umgang mit Andersdenkenden vermitteln. Konstanz 1414 – zu Beginn des Konzils, das um Einheit ringt, spitzen sich die Konflikte zwischen Christen und Juden zu: Der jüdische Goldschmied Éléazar und seine Tochter Rachel erfahren immer wieder Anfeindungen. Die Situation eskaliert, als offenbar wird, dass Rachels Geliebter nicht, wie er behauptet, ein jüdischer Künstler, sondern der katholische Fürst Leopold ist. Auf Beziehungen zwischen Juden und Christen steht der Tod... In Konstanz ergreifen die Macher die einmalige Chance, die Oper an Originalschauplätzen im Stadtraum zu spielen. Die Inszenierung am Ort des historischen Geschehens lässt das Konzil in einem neuen Licht erscheinen. Das Projekt wird von der Baden-Württemberg Stiftung gefördert. Start  des Vorverkaufs am 8. Dezember: Eintritt: 48 €;  Frühbucherrabatt 43 € (bis 08.02.2018), ermäßigt 28 € Premiere

Veranstaltungsort
Innenstadt Konstanz
78462 Konstanz

E-Mail: info@konstanzer-konzil.de

Veranstalter
Konzilstadt Konstanz, Marktstätte 1
78462 Konstanz
Tel. +49(0)7531 363-27 0
E-Mail: info@konstanzer-konzil.de





Powered by RCE-Event.de